Aktuelles & Termine



14.05.2021


Sowohl 2020 als auch 2021 fand leider "ESputzt" aufgrund der Pandemie nicht statt. Zudem konnten wir nicht auf die Unterstützung von über 800 Schülerinnen und Schülern sowie 100 Privatpersonen pro Jahr zählen.


Obwohl die Aktion ausgefallen ist, wurde der Hainbach trotzdem von wenigen Privatpersonen in beiden Jahren in dem Abschnitt geputzt, wo viele Kinder spielen. Die Bilder unten zeigen in Vertretung BA-Mitglied Andreas Kaupert und Sohn in diesem und letztem Jahr beim Putzen des Hainbachs. Gerade während des Lockdowns hat sich gezeigt, wie wichtig die Naherholungsgebiete in der näheren Umgebung sind.


Helfen Sie mit, diese sauber zu halten. Sammeln Sie beispielweise beim Spaziergang unachtsam weggeworfene Gegenstände ein. Nach dem ESputzt-Motto "Mach mit". Der Bürgerausschuss würde sich über diese Unterstützung sehr freuen.




------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01.03.2021


Der Bürgerausschuss hat Stellung genommen zum Entwurf des Lärmaktionsplanes Stufe 3. Nachzulesen hier.

----------------------------------------------------------------------------------------------

06.12.2020

 

Liebe Oberesslingerinnen und Oberesslinger,

Es war schon Mitte März, als uns allen klar wurde, dass Corona auch nicht vor Oberesslingen Halt macht. Die Einwohnerversammlung war nicht die letzte Veranstaltung, die dieses Jahr abgesagt werden musste. Am 26.03.20 wäre der neue Bürgerausschuss zur Wahl gestanden. Diese Wahl findet ausschließlich persönlich statt, eine Briefwahl ist nicht möglich. Nun arbeitet das seitherige Gremium weiter, bis die Stadtverwaltung wieder zu Einwohnerversammlungen einladen kann.

Na ja, arbeiten? Absagen in erster Linie: die Stadtteilputzete und das Wäsemlesfest fielen aus, aber auch Sitzungen und Treffen von Gremien konnten wegen der Kontaktsperre nicht stattfinden. Der Bürgerausschuss nutzt inzwischen die beliebte „Videoschalte“. Jedoch lebt das Engagement für den Stadtteil von persönlichen Treffen. Und so richtig viel hat sich in diesem Jahr nicht bewegt.

Kleine Projekte sind in Gang gekommen, die Ausstellung der Stadtgefährten konnte in reduziertem Umfang gezeigt werden. Die neue Pförtnerampel am Ortseingang in der Schorndorfer Straße hat die Gemüter bewegt (vor allem weil die Fahrzeuge jetzt häufiger stillstehen). Wir freuen uns an der neuen Bank am Hainbach, an der Markierung der Fahrradstraße und an den gelben Bändern an den Obstbäumen, die ein Zeichen dafür sind, dass das Obst aufgeklaubt werden darf. Und die Stadt hat wieder einen Weihnachtsbaum aufgestellt!

Für das nächste Jahr hoffen wir, dass die Kandidat.innen, die dieses Jahr dabei sein wollten, auch zur nächsten Wahl zur Verfügung stehen. Wir sind nach diesem Jahr mit viel Stillstand sicher: wir wollen und können etwas bewegen für den Stadtteil, für und mit den Menschen, die hier leben.

Für Ihr Vertrauen und die zahlreichen Anregungen per Mail und im persönlichen Gespräche, möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Bleiben Sie auch im neuen Jahr mit uns in Kontakt, gerade in diesen Zeiten. Ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit möchte ich an dieser Stelle an alle Bürgerausschusskolleginnen und –kollegen sagen.

Ein frohes Weihnachtsfest und die besten Wünsche für 2021 wünscht Ihnen der Bürgerausschuss Oberesslingen. Bleiben Sie gesund!


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


29.11.2020
Aufwertung der Fahrradstraße

Die Fahrradstraße in der Hindenburgstraße wurde in den letzten Wochen deutlicher markiert, um nicht zu sagen: eindeutig. Nun sollte es auch für ortsunkundige Verkehrsteilnehmer:innen schnell sichtbar sein: auf der Fahrradstraße gilt die Vorfahrt. Damit wird die Sicherheit für alle verbessert. Nun sind die Radler:innen dran: Helm auf, und besonders in der dunklen Jahreszeit helle reflektierende Kleidung tragen und das Licht anmachen! Wir wünschen gute Fahrt! 

------------------------------------------------------------------------------------------------

 

28.11.2020
Ein Weihnachtsbaum für Oberesslingen
Im Oktober bereits bekam der Bürgerausschuss vom Leiter des Grünflächenamts, Burkhard Nolte, die Ankündigung, dass die Stadt 2020 wieder einen Weihnachtsbaum in Oberesslingen aufstellen möchte:

Wie Sie alle noch wissen, wurde im letzten Jahr aufgrund der schwierigen Haushaltslage und der erlassenen Haushaltssperre der Beschluss gefasst, lediglich an den stark frequentierten Plätzen in der Innenstadt, am Bahnhofsplatz und vor dem Alten Rathaus, einen städtischen Weihnachtsbaum aufzustellen.

Für die anstehende Vorweihnachtszeit 2020 hat die Verwaltungsspitze entschieden, dass trotz der weiterhin Corona-bedingt angespannten Haushaltslage neben den beiden markanten Orten in der Innenstadt auch an den bekannten Orten in den Stadtteilen Weihnachtsbäume im öffentlichen Raum für etwas weihnachtliche Stimmung sorgen sollen.

"Wir sind uns der identitätsstiftenden Wirkung der Weihnachtsbäume für die Stadtteile bewusst", so Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger. "Gerade wegen der vielen Einschränkungen und Veranstaltungsabsagen, die infolge der Corona-Pandemie für Nutzungen im öffentlichen Raum gelten, möchten wir hier ganz bewusst ein Zeichen setzen. Damit verbinden wir auch ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung durch Bürgerausschüsse und Vereine bei der Verbreitung weihnachtlicher Stimmung in den Stadtteilen", unterstreicht OB Jürgen Zieger.


In der Woche vor dem 1. Advent wurde nun der Baum aufgestellt und mit Kerzen bestückt. Das freut uns vom Bürgerausschuss - und sicher viele Oberesslinger EinwohnerInnen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------     

30.10.2020

Mit Einschränkungen aktiv in Oberesslingen
(B. Hägele)

Im Sommer hat der Bürgerausschuss Oberesslingen ein persönliches Treffen im Freien gewagt. Doch schon die nächste Sitzung im Oktober fand Online statt. Neben den „Dauerthemen“ Verkehr und Bauen kam auch das Vorhaben, ein offenes Bücherregal in der Gartenstadt zu initiieren zur Sprache. Engagierte Bücherwürmer, die das Projekt unterstützen möchten, dürfen sich gern bei uns melden.

Wann wird wohl die Einwohnerversammlung nachgeholt, die im März abgesagt wurde? Dort hätte ein neues Gremium zur Wahl gestanden. Das seitherige Gremium arbeitet weiter, so gut es geht unter den eingeschränkten Kontaktmöglichkeiten. Um so mehr freuen wir uns, dass doch das eine oder andere vorwärts geht: Die Bank, die der Bürgerausschuss gespendet hat, wurde im September vom Grünflächenamt auf der neugestalteten Freifläche Ecke Kreuz und Haldenstraße aufgestellt.
Persönlich und vor Ort war Bettina Burghardt unterwegs, als sie das Messingschild an der neuen Bank am Hainbach anschraubte. Und Bärbel Hägele hat sie gleich mal ausprobiert!
Auch zu Corona Zeiten lädt die Bank zu einer gemütlichen Pause im Grünen ein.


15.09.2020
Ein neuer Lieblingsort in Oberesslingen
(B. Hägele)


„Hier fehlt ein Bänkle“ stellte Gertraud Fohrer vom Bürgerausschuss fest. Gemeint war damit der neugestaltete Bereich am Hainbach, Ecke Kreuz- und Haldenstraße. Die Kolleg.innen im Bürgerausschuss waren schnell überzeugt, dass sie eine Bank spenden wollten. Mit einiger Hartnäckigkeit konnte Frau Fohrer auch die Stadtverwaltung mit ins Boot holen. Florian Pietsch vom Grünflächenamt kümmerte sich darum, die Bank gut und sicher einzubauen.

Zur großen Zufriedenheit der Initiatoren gibt es nun diesen neuen Lieblingsort am Hainbach. Es wurde beobachtet, dass er bereits gern genutzt wird. Ein kleiner Hinweis auf die Spende fehlt noch, „da kümmere ich mich drum“ meint Bettina Burghardt, die stellvertretende Vorsitzende des Bürgerausschusses.




Naturschutz contra Hochwasser

(B. Hägele; ähnlich in der ZWIEBEL)


60 Liter Regen waren das, die am Freitag 26.06.2020 in den nördlichen Stadtteilen innerhalb einer Stunde gefallen sind. Diese Wassermassen flossen dann kurze Zeit später über den Hainbach Richtung Neckar. Zeitweise waren das über 8000 Liter in der Sekunde, so Norbert Seidel vom Tiefbauamt der Stadt Esslingen. Denn dafür war die Mauer an der Kreuzstraße ausgelegt. Alles, was darüber hinaus ging, floss in die Keller und Garagen und überflutete die Gärten und – siehe Bilder - das Wäsemle. Carsten Mok vom Bürgerausschuss meint: „Es gibt schon gute Gründe, warum man nicht überall eine Renaturierung durchführen kann…Der Mensch baut durch Nachverdichtung jede ihm zur Verfügung stehende Fläche zu, somit kann kein Niederschlag mehr aufgenommen werden. Wenn dann auch noch Mauern entfernt werden und nicht erhöht werden wegen der Renaturierung, sucht sich das Wasser seinen Weg durch Keller und Gebäude“. Und er weiß, wovon er spricht, denn er war die halbe Nacht mit der Feuerwehr unterwegs, um vollgelaufene Keller auszupumpen. Auch wenn die Rechen alle gesäubert waren, kamen die Wasserläufe nicht mit den Regenmengen zurecht, die Bodenabläufe waren schnell dicht durch die angeschwemmten Blätter, Äste, Schlamm und Geröll.


Der Bürgerausschuss hat der Stadt Esslingen umfangreiche Bilddokumentationen zur Verfügung gestellt. Wir sind gespannt, welche Konsequenzen die Stadt zieht!



Impressionen vom Unwetter


Auch die Esslinger Zeitung berichtete.

 

 ------------------------------------------------------------------------


Schwarzes Brett in der Hirschlandstraße

Foto: Silvia Bartl-Walter


Sie wollen ein Plakat im neu gestalteten Info-Fenster aushängen? - das machen wir gerne. Seit 2018 haben Sie die Möglichkeit, Veranstaltungsplakate, welche vorrangig den Stadtteil Oberesslingen betreffen, in unserem Info-Fenster der Erziehungshilfestelle auszuhängen. Dazu bringen sie ihr Plakat einfach bei uns vorbei: Erziehungshilfestelle Oberesslingen, Hirschlandstr. 25 (ACHTUNG: Unser Eingang befindet sich um das Eck in der Kreuzstraße!!), 73730 Esslingen.

Wir haben dazu am Eingang eine grüne Rohrpost (mit Deckel) installiert, in welche sie einfach das Plakat hineingeben. Wir kümmern uns um den Aushang und das Entfernen nach der Veranstaltung.

Wenn wir vor Ort sind, lernen wir Sie gerne auch persönlich kennen. Schauen Sie einfach herein.

Wir, das sind:

Ralph Dawon, Tel.: 0711/937803-485 ralph.dawon@internationaler-bund.de

Silvia Bartl-Walter, Tel.: -484 - bartl-walter.silvia@jugendhilfe-aktiv.de
Stefan Dietz, Tel.: -486 -  dietz.stefan@jugendhilfe-aktiv.de

Falls Sie Fragen und Anregungen haben, Sie uns einfach mal kennenlernen wollen – kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Email (geben Sie bitte immer alle drei Email-Adressen an). Wir freuen uns.

Zu folgenden Zeiten sind wir sicher in den Räumen:

Montag              13.30 – 14.30 Uhr

Mittwoch            12.30 – 14.00 Uhr

Freitag               13.00 – 14.00 Uhr


Wir freuen uns, unser Fenster mit ihrem Plakat zu bestücken.
Viele Grüße,
Ralph Dawon, Silvia Bartl-Walter, Stefan Dietz


-----------------------------------------------------------------------


Bauliche Maßnahmen in Oberesslingen:


Wegen morgendlicher Staus im Bereich Einmündung Hegensberger Straße bis Oberhof, der auch die Buslinien 106 und 114 betrifft, wird eine Umfahrung für den Bus über den sog. „Hohen Stich“ geöffnet, einen Wirtschaftsweg. Es werden Ausweichbuchten für den Begegnungsverkehr Bus–PKW eingerichtet.


Aktuelle Meldungen über Baustellen in Esslingen - eine Übersicht der verkehrsrelevanten Baustellen 2019/2020 seitens der Stadt Esslingen findet sich auch unter Links und Downloads.


Newsletter zu Baustellen in Esslingen